Regeln für die Nutzung der Klubanlage

Klubhaus:
Darf nur für  golfbezogene Aktivitäten benutzt werden. Nach Gebrauch müssen benutzte Teller, Besteck usw. abgespült in die Spülmaschine geräumt werden, Aschenbecher gesäubert und die Tische abgewischt sein. Getränke, die im Klubhaus oder am Gelände genossen werden, müssen in den Getränkeautomaten im Klubhaus gekauft werden.

Übungsgelände:
Sowohl Mitglieder als auch Grennfeegäste dürfen die Trainingsbahn laut den hierfür geltenden Regeln benutzen. Mitglieder dürfen maximal 2 nicht golfspielende Gäste einladen, damit diese so am Golfspielen schnuppern können. Bei grösseren Gruppen muss eine Absprache mit dem Trainer des Klubs vereinbart werden. Der Beitrag für den Klub hierfür beträgt dann 50 kr. pro Person einschließlich Bälle und Schlägerverleih. Hinzu kommt zusätzlich das Trainerhonorar.

Paar 3 Bahn:
Die Benutzung der Paar 3 ist für Mitglieder sowie Greenfeegäste kostenlos. Mitglieder dürfen des weiteren kostenlos jeweils 2 Runden mit 2 nichtspielenden Gäste spielen, damit diese am Golfspielen schnuppern können. Für das weitere Spielen müssen 75 kr. an Greenfee bezahlt werden.

Putting-  und Trainingsgreen:
Darf von allen kostenlos benutzt werden – nicht golfspielende Gäste allerdings nur in Begleitung von Mitgliedern.

18 Loch Bahn:
Die Benutzung der Bahn ist nur für aktive Mitglieder mit Spielberechtigung erlaubt, sowie für Greenfeegäste mit einer gültigen Quittung und die auch Mitglied eines DGU-klubs oder einer anderen entsprechenden Organisation sind.

Dresscode:
Erlaubt sind: Poloshirt. Golfshorts oder lange Hosen. Golfschuhe.
Für weibliche Spieler des weiteren: Poloshirts ohne Ärmel. Golfshirts mit Kragen und/oder Ärmel.
Nicht erlaubt sind:  ärmelloser „Top“ Hemd. Zu kurze Shorts. Jogginganzug. Barfuss (ausserhalb der Umkleideräume), Strassenschuhe (auf der Bahn).

Generelles:
Der Klub erwartet von Allen einen netten und freundlichen Umgangston. Des weiteren, dass die erwähnten geltenden Regeln respektiert und eingehalten werden, damit der Klub auch weiterhin ein Ort sein wird, wo viele verschiedene Menschen sich wohl fühlen können.

Vorstand 06.03.12